Sie befinden sich hier: Familienförderung > FamZ Rohrdamm 

Unsere Angebote richten sich schwerpunktmäßig an Familien mit Kindern im Alter von 0 bis 6 Jahren aus dem Siemensstädter Kiez.

Sie sind uns als Familie willkommen, unabhängig davon, wie sie als Familie ihr Leben gestalten.

Wir bieten die Möglichkeit, sich in der offenen Sprechstunde zu Fragen rund um die Familien beraten zu lassen, sich bei einzelnen Veranstaltungen im Familienzentrum zu treffen bzw. eine Gruppe bzw. Kurs oder an einem Workshop teilzunehmen.

Bei Fragen rund um die Familie, Erziehung und Entwicklung ihrer Kinder helfen wir gerne weiter bzw. vermitteln ihnen den geeigneten Kontakt bzw. Unterstützung.

Gerne können Sie auch selbst aktiv werden und eine eigene Gruppe oder Initiative ins Leben rufen.

Mehr lesen

Die Senatsverwaltung für Bildung, Jugend und Familie stellt für dieses Engagement Sondermittel bereit.

Bis zur Schließung der Notunterkunft in der Paulsternstraße zum Jahresende 2017 haben wir eng mit der Unterkunft und dem Betreiber Tamaja gGmbH zusammen gearbeitet.

Am Schuckertdamm entsteht derzeit fußläufig zum Familienzentrum Rohrdamm ein Tempohome als Containerdorf mit einer Kapazität für ca. 250 Menschen.

Die für das Frühjahr 2018 geplante Eröffnung verzögert sich.

Das Familienzentrum Rohrdamm nimmt am Modellprojekt „Stadtteilmütter an den Berliner Familienzentren“  der Senatsverwaltung für Jugend, Bildung und Familie teil, um perspektivisch Familien mit Fluchterfahrung bei der Integration nachhaltig zu begleiten und zu unterstützen.

Unsere Stadtteilmutter Frau Akbari spricht persisch, dari und deutsch.

Folgende Angebote sind zweisprachig  bzw. Sprachmittlung ist möglich:

Gefördert durch:

Das Land Berlin fördert mit dem Programm Berliner Familienzentren die sozialräumlich ausgerichtete Entwicklung von Familienzentren, um die Infrastruktur für Familien mit Kindern zu verbessern.
Bis Ende 2019 werden berlinweit 42 Berliner Familienzentren mit 72.000 € pro Jahr gefördert. Darüber hinaus stehen jährlich Projektmittel in Höhe von 800.000 € für das Modellprojekt Stadtteilmütter und die Arbeit mit geflüchteten Familien zur Verfügung.

Weitere Informationen finden Sie unter

www.berliner-familienzentren.de